Abmahnung wegen Google Fonts / Google Maps

Abmahnung wegen Google Fonts bzw. Google Maps auf Vereinswebsiten

Der Badische Sportbund Nord informiert über die aktuelle Abmahnwelle wegen Google Fonts bzw. Google Maps auf Vereinswebseiten:

Google Fonts

Google stellt Webseitenbetreibern Schriftarten, die sogenannten Google Fonts, zur Verfügung. Wenn man diese auf seiner Website falsch einbindet, kann das ein Datenschutzverstoß sein, der zu einer Abmahnung führen kann. Dem zugrunde liegt die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, der ein Gerichtsurteil des Landgerichts München (Az.: 3 O 17493/20) vom Januar 2022 folgt. Dieses Urteil nutzen aktuell Privatpersonen und Abmahnanwälte, um Website-Inhaber abzumahnen und Schadensersatz zu kassieren, wenn diese den Datenschutz nicht DSGVO-konform umgesetzt haben.

Es gibt zwei Arten, Google Fonts einzubinden. Die remote oder dynamische Variante führt zu den Datenschutzproblemen. Besser ist eine lokale Einbindung, bei der man die Schriftart herunterlädt, um sie im eigenen Webspace oder Server wieder hochzuladen. Vereine mit eigenen Websites sollten jetzt prüfen, welche Variante sie nutzen und diese dann ändern.

Google Maps

Auch bei der Nutzung von Google Maps kann ein Verein abgemahnt werden. Vereine dürfen Google Maps einbinden, wenn sie die Programmschnittstelle Google Maps API (Application Programming Interface) nutzen und sich kostenlos bei Google Maps registrieren lassen, damit die Karten freigeschaltet werden können. Wichtig ist, dass der Nutzer aktiv mit Klick einwilligen muss, wenn er Inhalte von Google Maps sehen möchte, und diese dann erst geladen werden. Außerdem sind Kartendienste Dritter im Rahmen der Datenschutzerklärung der Webseite zu berücksichtigen. Der Dienst Google Maps muss dort ausführlich und genau beschrieben sein. Eine unkomplizierte Alternative stellen die freien Karten „OpenStreetMaps“ dar.

Empfehlung:

Sollte sich Ihr Verein einer Schadensersatzklage wegen Verletzung des Datenschutzrechts in einem der genannten Fälle gegenübersehen, melden Sie den Fall bitte umgehend der ARAG-Sportversicherung – und unternehmen zunächst weiter nichts.
Die ARAG prüft die Rechtmäßigkeit des Anspruchs. wehrt unberechtigte Ansprüche ab und prüft ggf. die Schadensregulierung. 

Hier finden Sie den Link zur Veröffentlichung des BSB Nord

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite der ARAG Sportversicherung

Quellen: 
Badischer Sportbund Nord / ARAG

Ehrenmitglied Karl Peischl feiert 75. Geburtstag

Ehrenmitglied Karl Peischl feiert 75. Geburtstag

Spricht man, insbesondere im Raum Mosbach, vom Schießsport in dieser Region, so kommt  man um den Namen Karl Peischl nicht herum.
Der Jubilar, seit vielen Jahren im Sport und auch im kulturellen Vereinsbereich tätig, feiert am 28. November seinen 75. Geburtstag, wozu hiermit herzlich gratuliert sein soll.

Doch sei damit zugleich ein kleiner Report vom vieljährigen und auch vielseitigen ehrenamtlichen Engagement von Karl Peischl angefügt.

Im Jahre 1973 dem Kleinkaliberschützenverein Hüffenhardt als Mitglied beigetreten, folgten danach Mitgliedschaften bei der Schützengilde Mosbach, dem Kleinkaliberschützenerein Neckarelz-Diedesheim und dem Schützenverein Stein am Kocher. Stationen ehrenamtlicher Funktionen in der Vereins- und in der Sportschützen-Kreisebene waren dabei stellvertretender Oberschützenmeister, Oberschützenmeister, Sportleiter, Presse-referent, stellvertretender Rundenwettkampf-Obmann, Internet- und DV-Beauftragter und schließlich für nahezu 20 Jahre „Chef“ des Sportschützenkreises Mosbach als dessen Kreis- schützenmeister. Und damit war Karl Peischl auch Mitglied der Gesamtvorstandschaft des Badischen Sportschützenverbandes.

Doch nicht nur in Organisation und Verwaltung sah der nunmehr 75-jährige Karl Peischl sein Metier, sondern zugleich auch in der aktiven Ausübung des Schießsport. So belegte er bei badischen Landesmeisterschaften in den beiden Disziplinen Perkussionsgewehr und Unterhebelgewehr vordere Plätze, damit verbunden war die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften.

All dieses Engagement fand freilich auch in mancherlei sichtbarer Auszeichnungen und Ehrungen eine gebührende Würdigung, wobei an dieser Stelle die höchsten genannt seien.

2009 silbernes Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes
2011 Ehrennadel für Verdienste im Ehrenamt des Bundeslandes Baden-Württemberg
2013 goldene Ehrenmedaille des Deutschen Schützenbundes
2016 Ehrennadel in Gold des Badischen Sportbundes
2019 „Greif“-Verdienstwappen in Gold des Badischen Sportschützenverbandes

Im Jahre 2016 ernannte der Sportschützenkreis Mosbach Karl Peischl zum Ehren-Kreisschützenmeister und beim nachfolgenden Landesschützentag folgte vom Badischen Sportschützenverband die Ernennung zum Ehrenmitglied.

Bleibt zu wünschen, dass es „Schützenbruder“ Karl Peischl vergönnt sein möge, noch recht lange in Gesundheit und Frische bei seinen Angehörigen, freilich auch „im Lager der Sport- schützen“ verbringen zu dürfen.

Georg Mülbaier

Der 75-jährige Jubilar Karl Peischl