Badische Juniorin Larissa Weindorf startet beim Erwachsenen-Weltcup in Osijek (Kroatien)

Nachdem der DSB sich dazu entschloss keine Junioren zu den Europameisterschaften nach Osijek zu schicken, war die Motivation und der Ehrgeiz für die meisten Junioren und Juniorinnen niedergeschlagen. Allen voran für diejenigen, die sich zu dem Zeitpunkt der Absage schon für die EM qualifiziert hatten. So ging es auch unserer badischen Schützin Larissa Weindorf. Sie hatte sich bereits für die Disziplin Luftgewehr qualifiziert und hätte sich am Ende auch für das Kleinkaliber qualifiziert.

Ich bin sehr glücklich über die Erfahrungen, die ich aus diesen zwei Wettkämpfen mitnehmen kann und habe jetzt die Möglichkeit mir neue Ziele für die nächsten Wettkämpfe zu setzen. Diesen Wettkampf habe ich in dieser schwierigen Corona-Zeit gebraucht!

Larissa Weindorf

Das war der Grund, warum die 19-Jährige einige Wochen später die Entscheidung bekam, zum Erwachsenen Weltcup nach Osijek zu fahren, der vom 21.06.2021 bis zum 29.06.2021 stattfand. Da nur wenige Plätze bisher von den Erwachsenen belegt wurden, fuhr Larissa zusammen mit Anna Jahnsen (Rheinland) und Maximilian Dallinger (Bayern) zum Weltcup, um dort im Luftgewehr und im Kleinkaliber zu starten.

Am 24.07. schoss sie beim Luftgewehr 60-Schuss Programm 619,9 und belegte damit Platz 65 von insgesamt 93 Starterinnen. Mit diesem Ergebnis war sie insgesamt nicht sehr zufrieden, weil dieses weit unter ihrem eigentlichen Niveau ist. Dennoch waren es Umstände, die sie bis dahin nicht erlebt hatte und war trotzdem zufrieden bei solch einem Wettkampf starten zu dürfen.

Einige Tage später, am 28.07., startete sie dann im zweiten Durchgang im KK 3×40. Nach dem Kniend- und Liegend-Anschlag konnte man Larissa weit oben in der Rangliste finden, denn mit 391 und 399 belegte sie bis dahin Platz 2. Leider hatte Larissa an diesem Tag Probleme mit ihrem Stehend-Anschlag und rutschte mit 378 Ringen und insgesamt 1168 auf Platz 19 zurück. Mit dem Gesamtergebnis ist Larissa Weindorf für ihren ersten Weltcup sehr zufrieden, aber dennoch etwas enttäuscht von ihrem Stehend-Ergebnis.

„Ich bin sehr glücklich über die Erfahrungen, die ich aus diesen zwei Wettkämpfen mitnehmen kann und habe jetzt die Möglichkeit mir neue Ziele für die nächsten Wettkämpfe zu setzen. Diesen Wettkampf habe ich in dieser schwierigen Corona-Zeit gebraucht!“ – Larissa Weindorf.

Empfohlene Beiträge